BEHANDLUNGS METHODEN

in meiner Praxis

KINESIO TAPE

Kinesio Tape ist eine neue Therapietechnik für die Behandlung von Verletzungen des Bewegungsapparates, die nicht die Ruhigstellung von Gelenken, sondern bewusst die Mobilisation des Stütz- und Bewegungsapparates in den Vordergrund stellen, sowie ein sanfter Ansatz zur Verbesserung der Nachhaltigkeit der manuellen Behandlung sollten eine Ergänzug zu den üblichen Methoden darstellen.

Inzwischen ist in der Medizin bekannt, dass kontrollierte, moderate Bewegung bei bestimmte Verletzungen den Heilungsprozess fördern kann. Durch die Eigenschaftkaums kinesiologischen Tapes wird die Bewegung nicht eingeschränkt und eine Art dauernde Massage der Muskulatur erreicht.

Mittlerweile hat sich diese Methode, nicht zuletzt durch den Einsatz im Profi-Sportbereich, auch in Deutschland weit verbreitet.

GESCHICHTE

Ursprünglich stammen das Kinesio Tape und die Methode aus Japan. 1973 entwickelte der Chiropraktiker Kenzo Kase das so genannte Kinesio Taping.

THERAPIE
nach DORN / BREUSS

Dorn und die Breuss-Massage sind zwei sehr effektive Methoden bei vielen Problemen und Erkrankungen des Rückens, der Wirbelsäule, der Gelenke und aller Bereiche des Körpers, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule und den Gelenken verbunden sind.

Auf eine sanfte, einfühlsame und impulsförmige Art werden die verschobenen Wirbel und Gelenke wieder an ihren Platz gebracht.
Meist werden dazu nur die Hände verwendet. Medikamente, Schmerzmittel und Hilfsgeräte werden hingegen nicht verwendet.


Vorteile:

  • Sofort wirksam, häufig benötigt man nur eine Anwendung. Selten sind mehr als drei Anwendungen notwendig.
  • Ohne Medikamente, keine Chiropraktik.
  • Wirkungsvolle Behandlungen.
  • Auch als Selbsthilfe. Viele Einzelübungen kann jeder an sich selbst erfolgreich ausführen.

Mehr über die Dorn/Breuß Methode:
Durch das Anklicken dieser Links verlassen Sie meine Seite!

www.dornmethode.com Stand: 26. Nov. 2016
Wikipedia / Dorn-Therapie Stand: 26. Nov. 2016

GESCHICHTE

Die Dorn-Therapie, wurde vom Allgäuer Landwirt und Sägewerks-Betreiber Dieter Dorn aus Lautrach ca. 1975 entwickelt. Die komplementärmedizinische manuelle Methode, die etwas an Chiropraktik erinnert, ist in ihrer Ausführung jedoch grundsätzlich unterschiedlich und beinhaltet auch Elemente der Meridianlehre, der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Die Breußmassage ist eine energetische Massage entlang der Wirbelsäule unter Berücksichtigung der Meridiane. Massiert wird mit Johanniskraut-Öl.

Rudolf Breuß (1899 - 1990) war ein österreichischer Heilpraktiker aus Bludenz.

BLUTEGEL THERAPIE

Die Blutegeltherapie zählt zu den so genannten Ausleitungsverfahren. Hierdurch wird der gesamte Organismus entlastet.

Die Blutegeltherapie unterscheidet sich grundlegend von allen anderen Ausleitungsverfahren durch die einzigartige Wirkung des Speichelsekrets der Egel. Dieses wird während des Saugens, ins Blut der Patienten abgegeben.

Bei der Behandlung werden Blutegel an einer geeigneten Stelle angelegt, so dass sie einen kleinen Aderlass herbeiführen.

Die heilenden Wirkungen der Wirkstoffe der Blutegel werden in der naturheilkundlichen Praxis bei vielen Erkrankung eingesetzt.
Dazu zählen:

  • Venenerkrankungen im Beinbereich
  • Arthrosen
  • Entzündungen
  • Bluthochdruck.
  • Narbenbehandlung
Mehr über die Blutegeltherapie:
Durch das Anklicken dieser Links verlassen Sie meine Seite!

Zentrum der Gesundheit Stand: 26. Nov. 2016
Internationale Gesellschaft für Blutegel Therapie e.V. Stand: 26. Nov. 2016
Wikipedia / Blutegelbehandlung Stand: 26. Nov. 2016

GESCHICHTE

Die Blutegeltherapie ist eine der ältesten Heilmethoden der überlieferten Medizingeschichte.

Die ältesten bekannten Überlieferungen stammen aus Mesopotamien ca. 3.300 v. Chr. Die umfangreichste Darstellung dieser Therapie findet sich bei Sushruta (100–600 v. Chr.). Sogar die traditionelle chinesische Medizin verwendet die Blutegeltherapie. In Europa war die Blutegeltherapie seit ca. 200–130 v. Chr. bis ins 19. Jh. ein wichtiger Bestandteil der ärztlichen Therapie, und der Volksmedizin.

ENTSPANNUNG

Autogenes Training

Stress, Hektik, Zeitdruck und Reizüberflutung sind oft eine der Ursachen für psychische Erkrankungen und damit verbundene Krankheiten.
Burnout (Depression) ist vermutlich die bekannteste Art wie sich die Symptome Äußern können, aber auch Schwindel und Tinitus gehören unter anderem zu den möglichen Folgen. Deshalb ist es umso wichtiger, sich regelmäßig eine Auszeit zu nehmen und richtig zu entspannen.

Autogenes Training ist eine Entspannungsmethode, die auf Autosuggestion basiert.


Mehr über autogenes Training:
Durch das Anklicken dieser Links verlassen Sie meine Seite!

Wikipedia / Autogenes Training Stand: 26. Nov. 2016

Fantasiereisen

Bei Fantasiereisen handelt es sich um gelenkte Tagträume, in denen Erwachsene und Kinder lernen, in ihrer Fantasie Vorstellungen zu assoziieren und zu entwickeln. Ein mögliches Ziel ist es um Probleme zu lösen oder Ziele zu erreichen. Meistens sollen sie jedoch helfen, Stress abzubauen, das innere Gleichgewicht wieder herzustellen.

Fantasiereisen sind für alle Altersgruppen geeignet.

Mehr über Fantasiereisen:
Durch das Anklicken dieser Links verlassen Sie meine Seite!

Wikipedia / Fantasiereisen Stand: 26. Nov. 2016
Uni Köln / Fantasiereisen Stand: 26. Nov. 2016
Entspannung

GESCHICHTE

Autogenes Training

Der Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz (1884–1970) hat das autogene Training aus der Hypnose weiterentwickelt und 1932 erstmals in dem Buch "Das autogene Training" veröffentlicht.

Autogenes Training hat heute viele Anhänger und seine Wirksamkeit wurde in mehreren Studien nachgewiesen.


Fantasiereisen

Einen genauen Ursprung der Fantasiereisen ist schwer zu finden.
Es ist bekannt das Verhaltenstherapeuten in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts die positive Wirkung von Vorstellungsbildern entdeckten. In den 60er Jahren verbreiteten sich Fantasiereisen durch die humanistische Psychologie weiter. In den 70er Jahren gewannen Fantasiereisen im Bereich der Erziehung an Bedeutung. In den 80er Jahren entwickelten sich Praktiken aus dem „Autogenen Training“ heraus die unter anderem durch Else Müller bekannt wurden.

OHR AKUPUNKTUR

Die Ohr-Oberfläche stellt eine Reflexzone dar, auf die alle Organe des Körpers reagieren. Werden durch z. B. spezielle dünne „Akupunktur-Nadeln“ bestimmte Stellen am Ohr „gereizt“, können Störungen, Schmerzen und Erkrankungen in den betroffenen Organen oder Körperteilen erkannt und effektiv behandelt werden.

Im Ohr „steckt“ der ganze Mensch, erkannte der französische Arzt Dr. Paul Nogier (1908 - 1996).

„Jeder auf einem Trauma beruhende Schmerz kann durch Auriculotherapie tiefgehend, schnell und für einen längeren Zeitraum gelindert werden.“

(Zitat: Nogier)

Ohr Akupunktur

INDIKATIONEN für eine Ohr-Akupunktur Behandlung

Die Ohrakupunktur wird angewandt:

  • bei Funktionsstörungen des Körpers
  • bei heilbaren Krankheitszuständen
  • bei Schmerzzuständen, vor allem nach Traumata
  • zur unterstützenden Psychotherapie und bei Hypnose
Die Ohrakupunktur kann wesentlich zur Schmerzlinderung von nicht heilbaren Erkrankungen eingesetzt werden.

Besonders geeignet ist die Ohr Akupunktur als Ergänzung zu anderen Naturheilverfahren, wie zum Beispiel Reflexzonentherapie, Neuraltherapie.

Als Initialzündung oder zur wirkungsvollen Unterstützung wird die Ohr-Akupunktur zur Behandlung verschiedener Suchterkrankungen (Nikotin, Alkohol) sowie bei der Gewichtsreduktion eingesetzt

GESCHICHTE

Die Ohr-Akupunktur stammt ursprünglich aus der chinesischen Medizin.

Seit über 2000 Jahren wird die Behandlung des Ohrs zur Linderung von Schmerzen eingesetzt. In Persien und im alten Ägypten wurden einzelne Punkte der Ohr-Akupunktur genutzt. Selbst Hippokrates kannte einzelne Reaktionspunkte auf der Ohrmuschel.

Begründer der neuzeitlichen Ohr-Akupunktur ist der homöopathische Arzt Dr. Paul Nogier aus Lyon. Schon in den 50er Jahren wurden Zusammenhänge zwischen Ohrregionen und verschiedenen Organen festgestellt.

INDIKATIONEN

Allergien:

  • Allergien ganz allgemein
  • Heuschnupfen
  • Asthma bronchiale (chronisch-entzündliche Erkrankung der Atemwege)
  • Neurodermitis (entzündliche Hauterkrankung)

Nervenschmerzen (Neuralgien):

  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Ischias-Schmerzen (stechende Schmerzen im Gesäß oder Bein)

Entzündungen und Krämpfe innerer Organe:

  • Magen- und Darmentzündungen (Colitis, Morbus Crohn)
  • Gallenblasenentzündung (Cholezystitis)
  • Bauchspeicheldrüsenbeschwerden (Pankreas)
  • Leberbeschwerden
  • Reizdarm-Syndrom (auch RDS genannt)
  • Reizmagen (funktionelle Dyspepsie)

Rheumatoide Beschwerden:

  • Schmerzen durch Arthrosen (Knorpelabnutzung)
  • rheumatoide Arthritis (chronische Gelenkentzündung)
  • Veränderungen des Halte- und Bewegungsapparates

Traumen:

  • Verstauchungen (Überdehnung eines Gelenkes durch Umknicken)
  • Bänder- und Muskelzerrungen (Überdehnung von Bändern und Muskeln)
  • Folgen von Muskelfaserrissen (Muskelriss durch Überdehnung)
  • wiederkehrende Beschwerden nach Einrenken von ausgekugelten Gelenken (Reposition luxierter Gelenke)
  • Schmerzen nach Operationen

Suchtbehandlung:

  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion

KONTRAINDIKATIONEN

Für eine Ohr-Akupunktur-Behandlung sollten Sie sich nicht entscheiden, wenn:

  • Sie Medikamente, wie Neuroleptika einnehmen (diese verhindern eine gesicherte Diagnose, weshalb keine effektive Therapie durchgeführt werden kann)
  • Sie schwanger sind und sich Ihre Beschwerden auf den Unterleib beziehen
  • Sie eine Infektionserkrankung haben bei Ihnen gerade eine Operation ansteht

Hinweis:

Schwerst- und/oder Krebserkrankungen: Hier wird nur zur unterstützenden Schmerzlinderung genadelt.

SCHRÖPFEN

Das Schröpfen ist eine traditionelle Reiztherapie und zählt zu den ausleitenden Verfahren. Bei dieser Methode werden sogenannte Schröpfgläser oder Kolben in denen ein Vakuum erzeugt wird, auf dem Rücken aufgesetzt.

Das Ziel dieses Therapieverfahrens ist das Lösen von Blockaden durch Lockerung und Durchblutung der Haut, sowie des Bindegewebes und der Muskulatur.

Das Schröpfen erfolgt hauptsächlich am Rücken, da sich hier die Reflexzonen befinden, die mit den Organen im Körper in Verbindung stehen.


Über die Wirkung

"Bereits Hippokrates beschrieb die Anwendung (des Schröpfens, S.S.) bei Kopfschmerzen, Schwindel sowie akuten und chronischen Gelenkentzündungen. Sowohl in der tibetanischen, chinesischen, indischen, arabischen und persischen Medizin ist das Schröpfen etabliert und weit verbreitet. In der westlichen naturwissenschaftlich orientierten Medizin wurde das Schröpfen in den letzten Jahrzehnten weitgehend aufgegeben. Die Schröpfkopfmassage konnte sich in Form der Vakuum-Saugmassage in der physikalischen Therapie erhalten.“

Dr. med. Andreas Michalsen, Professor für Klinische Naturheilkunde an der Berliner Charité
Zeitschrift für Komplementärmedizin (Heft 5, 2009, 1. Jahrgang)

Prof. Michalsen konnte die klinische Wirksamkeit des Schröpfens in Studien nachweisen (2006, 2008 und 2009), speziell bei nächtlichem Schulterschmerz, Handgelenkarthrose und Karpaltunnelsyndrom.

Trotz der Wirksamkeitsnachweise bezahlen die Kassen jedoch das Schröpfen nicht!


Mehr über das Schröpfen:
Durch das Anklicken dieser Links verlassen Sie meine Seite!

Apotheken Umschau Stand: 26. Nov. 2016
Wikipedia / Schröpfen Stand: 26. Nov. 2016

GESCHICHTE

Das Schröpfen fanden vermutlich bereits vor ca. 5300 Jahren in Mesopotamien statt. Im alten Griechenland war die Methode so beliebt und anerkannt, dass Schröpfgläser die ärztliche Kunst symbolisierten.

Im europäischen Kulturkreis erklärte man die Wirkung im Sinne der Säftelehre: Durch die Schröpfgläser sollte das gestörte Gleichgewicht der Körperflüssigkeiten wiederhergestellt werden.

In China glaubte man, dass ein Gestörter Blutfluss und Blockaden des Qi zu Krankheiten führen. Schröpfen mit Kuhhörnern oder Bambussegmenten sollten die Blockaden beseitigen.

INDIKATIONEN

  • Rücken- & Rheumatische Schmerzen
  • Verspannung der Muskulatur im Schulter-, Nacken- und Rückenbereich
  • beinträchtigtes Immunsystem
  • schwacher Stoffwechsel

KONTRAINDIKATIONEN

  • Schwangerschaft bis zum 4ten Monat
  • bei Hautverletzungen und Hauterkrankungen
  • bei Blutgerinnungsstöhrung, Blutarmut oder wärend der Menstruation

ADIPOPLUS KUR

Ob Sie 5 oder 25 Kilo los werden wollen – mit der ADIPOplus® Kur können Sie abnehmen und gleichzeitig eine individuelle Entgiftungs- und Entschlackungskur machen. Auch eine gleichzeitige Darmsanierung ist möglich.

Das besondere:

  • Gründliche Anamnese vor der Kur
  • Individuell auf Sie abgestimmte Kur
  • Der Stoffwechsel wird angeregt
  • Die Kur wird Therapeutisch begleitet und überwacht
  • Angepasste Ernährung
  • Durch weiter Behandlungen ergänzbar
Mehr über den Stoffwechsel:
Durch das Anklicken dieser Links verlassen Sie meine Seite!

Wikipedia / Stoffwechsel Stand: 26. Nov. 2016
Apotheken Umschau zum Stoffwechsel Stand: 26. Nov. 2016
Stoffwechsel.com Stand: 26. Nov. 2016

Vereinbaren Sie einen Termin!
Das Beratungsgespräch ist für Sie kostenlos.

Abnehmen mit der ADIPOplus Kur

Wussten Sie ...

  • dass Übergewicht eine Hauptursache von Diabetes Typ II ist?
  • dass eine Rückkehr zum Normalgewicht fast alle gesundheitlichen Risikofaktoren senken kann?
  • dass eine Übersäuerung vielen Krankheiten den Weg ebnet?
  • dass eine Entsäuerung Ihnen Gesundheit, Vitalität und frisches Aussehen beschert kann?
  • dass eine Entsäuerung chronische Krankheiten positiv beeinflussen kann?
  • dass Übergewicht die Lebenserwartung verkürzen kann?

©2016 WerbeFabrik